Besucherzähler  

Heute 10

Gestern 41

Woche 283

Monat 715

Insgesamt 51187

Aktuell sind 24 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

   

Sportferien 2019

 Auf dem Foto zu sehen von links: Thilo Fischer, Bryan Bittner, Beate Torst und Britta Sandner.

 

Zum 2.mal bot der TSV Schwarme ( vom 08. Juli bis 12. Juli 2019) Sportferien an.

 

In der Woche vom 8-12.07.2019 standen 2 Übungsleiter vom TSV und 2 Aufsichtsperson (Erwachsende) seitens der Samtgemeinde für die Kids bereit. Vom TSV Schwarme konnten wir Thilo Fischer und Bryan Bittner als Übungsleiter begeistern, die die ganze Woche die Kids mit Britta Sandner und Beate Torst von der Samtgemeinde betreuten. Wir stellten an jeden Wochentag eine Sparte des TSV vor und probierten sie aus. Teamgeist, sportliche Fairness und Geselligkeit waren angesagt. Der Spaß stand dabei immer im Vordergrund. So wurden alle Sparten mit den Kids ausprobiert und Langeweile kam bestimmt nicht auf. Los ging es mit einer Vorstellungsrunde. Um die Anspannung etwas zu lösen machten wir Kirschkern-weit-spucken auf dem Vorplatz. Dann stellte sich die Ausdauersportsparte vor. Mit Anton Bartling und Jonas Hillmann-Apmann fand ein Ausdauertraining statt, das viel von den Kids verlangte. Ein buntes Programm mit Ausdauer und Parcours war mit viel Spaß verbunden. Handball war am Dienstag die Spartenvorstellung mit Dörthe Schröder. Es wurde das Werfen geübt, die Sprünge und ein Spiel gemacht. Thilo und Bryan waren bei allen Spielen dabei und haben die Sparten unterstützt. Das Wetter wollte nicht so mitspielen, aber die Halle bietet genug Platz sich auszutoben. Mit Fußball ging es am Mittwoch weiter, was natürlich die Jungs sehr ansprach. Mit Thilo und Bryan, die die Fußballsporte vorstellten, waren zwei erfahre Fußballer am Start. Beide sind seit ihrem 6. Lebensjahr in der Fußballsparte und spielen heute in der A-Jugend aktiv Fußball. Martin Stechow von der Sparte Tischtennis zeigte den Kids am Donnerstag das Spielen mit dem Tischtennisball. Dass es gar nicht so einfach ist den Ball immer wieder auf den Tisch zu bringen, haben alle 16 Kinder festgestellt. Es hat allen Spaß gemacht. Am Freitag war Ina Licht und Maike Büntemeyer mit Turnen am Start. An 5 verschiedenen Stationen konnten sich die Kinder austoben, anschließend wurde Brennball gespielt. Als Wochenabschluss haben wir dann gefragt, was den Kids am besten gefallen hat. Den meisten hat die Abwechslung gefallen, es war nie langweilig, das fanden alle. Ganz herzlich möchten wir uns bei Thilo und Bryan bedanken, denn die Kids fanden es toll mit den "Großen". Britta Sandner und Beate Trost waren kompette Betreuerinnen, herzlichen Dank für die angenehme Zusammenarbeit. Die Gemeinde Martfeld und Schwarme haben unser Projekt unterstützt, darüber freuen wir uns sehr und bedanken uns für das entgegen kommende Vertrauen. Herzlichen Dank an beide Gemeinderäte:) Unser Konzept geht auf und wir freuen uns, wenn im nächsten Jahr eine neue Auflage "Sportferein" stattfindet.....

 

 

Quali-Gruppe / Kreisliga

In der Saison 2018/2019 starteten wir als A-Jugend in der Quali-Gruppe Nord.

Unser Ziel war die Qualifikation zur Kreisliga, die uns mit 4 Siegen und 2

Niederlagen auch gelungen ist. In der Kreisliga konnten wir die ersten beiden

Partien direkt hoch gewinnen, womit wir nicht unbedingt gerechnet hatten, da wir

nicht so recht wussten, was uns dort erwarten würde. So konnten wir als

Tabellenzweiter überwintern. Diesen Platz konnten wir aber nicht halten, da wir

gegen die drei Mannschaften, die am Ende über uns standen, nur einen Sieg und

ein Unentschieden holen konnten. In der Abschlusstabelle belegten wir somit den

4. Platz, was letztlich auch in Ordnung geht. In der Liga wäre sicher mehr möglich

gewesen, leider mussten wir besonders in der Rückrunde einige Ausfälle

hinnehmen, vor allem durch Verletzungen oder während der Abitur-Prüfungen.

Kreispokal

Im Pokal überstanden wir die ersten Runden souverän mit hohen Siegen. Im

Halbfinale mussten wir in Wagenfeld spielen. Wir hatten zwar beide Ligaspiele

gegen Wagenfeld hoch gewonnen (6:2 und 5:1), dennoch wussten wir, dass es

kein einfaches Spiel werden würde. Erstens war Wagenfeld in beiden Spielen

besser, als es die Ergebnisse ausdrücken, zweitens hatten wir einige Ausfälle zu

verkraften, sodass wir einiges umstellen mussten. Das merkte man der

Mannschaft auch an, wir waren nicht eingespielt, fanden kaum ins Spiel und

gerieten verdient mit 0:1 in Rückstand. Dennoch gaben wir nicht auf und konnten

den Rückstand bei einem Tor halten, bis wir in der 83. Minute durch Thilo Fischer

doch noch den Ausgleich erzielen konnten. Damit ging es ins Elfmeterschießen, in

dem unser Torwart Tom Jägemann zwei Elfmeter hielt und anschließend einen

Elfmeter selbst verwandelte. So konnten wir am Ende doch noch über den

Finaleinzug jubeln.

 

 

Pokalfinale

 

 

Kreispokal

Die Namen für das Mannschaftsbild mit dem Pokal:

stehend von links: Trainer Christoph Pilz, Dominik Meyer, Kamil Harbi Sulaiman, Luca Kniemeyer, Niklas Leder, Tom Wacker, Thilo Fischer, Julian von Engeln, Jan Freund, Malte Meyer, Co-Trainer Pierre Pietzsch

hockend von links: Robin Gantke, Fynn Fahrenholz, Lasse Westenberger, Felix Lübkemann, Niklas Hillmann-Apmann, Mattis Middendorf, Jonas Tinnemann

vorne: Tom Jägemann

Es fehlen: Bryan Bittner, Noah Brasseur, Malte Meinen

 

Pokalfinale1

 

 

Zum Abschluss der Saison stand also noch ein echtes Highlight bevor. Gegner im

Pokalfinale war die JSG Moersen-Twistringen II, gegen die wir in der Liga in zwei

Spielen nur einen Punkt holen konnten. Von den Ergebnissen her gingen wir also

sicherlich nicht als Favorit in das Spiel. Wir waren uns aber sehr sicher, dass wir

in Topform die bessere Mannschaft sein würden. Daher bereiteten wir uns in den

Wochen vor dem Spiel nochmal gründlich vor. Darüber waren wir bereits am Tag

des Spiels froh, denn es sollte eine Hitzeschlacht bei gefühlten 40 Grad auf dem

Sudweyher Kunstrasen werden.

In der ersten Halbzeit brauchten wir einige Zeit, um ins Spiel zu finden. Obwohl

wenig passierte, gerieten wir durch zwei unglückliche Ausrutscher in der 20.

Minute mit 0:1 in Rückstand. Jetzt mussten wir natürlich richtig kämpfen und bei

dem Wetter einem Rückstand hinterherlaufen. Wir kamen aber immer besser

rein und erspielten uns Vorteile. Dies setzte sich in der zweiten Halbzeit fort,

wobei wir uns nun auch die nötigen Torchancen erspielten. Leider haperte es

wieder einmal an der Chancenverwertung, wir ließen gut 4 bis 5

hundertprozentige Torchancen liegen.

Trotzdem setzten wir den Gegner immer stärker unter Druck und konnten uns in

der gegnerischen Hälfte festsetzen. In der 62. Minute gelang uns dann endlich

der Ausgleich durch Jonas Tinnemann. Danach hatten wir noch weitere

Möglichkeiten, konnten aber nicht mehr in Führung gehen.

So ging es dann ins Elfmeterschießen. Wir hatten ein gutes Gefühl, weil wir

bereits im Halbfinale im Elfmeterschießen gewonnen hatten. Dies sollte sich dann

auch bestätigen. Tom hielt direkt den ersten Elfmeter, was natürlich ein riesiger

psychologischer Vorteil war. Unsere Schützen trafen (Thilo Fischer, Julian von

Engeln, Malte Meyer, Tom Jägemann, Kamil Harbi Sulaiman). Dann hielt Tom

einen weiteren Elfmeter, womit das Spiel entschieden gewesen wäre. Das

gesamte Team war bereits zum Jubeln auf den Platz gestürmt, doch der

Schiedsrichter ließ den Elfer wiederholen, da Tom sich zu früh von der Linie

bewegt hatte. Im zweiten Versuch verwandelte der Schütze dann. Somit musste

Kamil Harbi Sulaiman doch noch schießen. Der Mörsener Keeper hielt, hatte sich

aber ebenfalls zu früh bewegt, weshalb auch dieser Elfmeter wiederholt werden

musste. Den zweiten Versuch verwandelte Kamil dann, und wir hatten endlich

„offiziell“ gewonnen.

Insgesamt war es ein hochverdienter Sieg. Wir waren konditionell und spielerisch

deutlich überlegen und hätten das Spiel bereits in der regulären Spielzeit für uns

entscheiden müssen. Trotzdem kam es zu diesem total verrückten Verlauf im

Elfmeterschießen. So ein Drama, nach einem sehr intensiven Spiel, das musste

man erstmal sacken lassen. Dennoch bedankten wir uns direkt bei unserem

Publikum, das uns lautstark unterstützt hatte. Was die Stimmung anging, war es

auf jeden Fall ein Heimspiel für uns. Vielen Dank an dieser Stelle an alle, die uns

unterstützt haben! Leider missglückte die „Humba“ ein wenig, aber damit kann

man leben...

Respekt auch an die JSG Moersen-Twistringen für ein spannendes Finale. Ein

solches Ende wünscht man natürlich niemandem.

Anschließend dauerte es mindestens noch bis zur Siegerehrung, bis man

begriffen hatte, was hier gerade passiert war. Die Spieler waren aber schon in

Feierlaune. Später gingen wir dann noch gemeinsam essen und nahmen noch

einige kalte Getränke zu uns. Einige zogen danach wohl auch noch weiter und

brachten die Nachbarschaft um die Nachtruhe...

Insgesamt war dieser Tag ein dramatischer, aber erfolgreicher Abschluss der

Saison, mit einem Endspiel, an das wir uns noch lange erinnern werden.

Zum Schluss möchte ich mich noch bei Einigen bedanken: Zuerst bei den

Spielern. Dann bei den Eltern der Spieler, die bei allen Spielen anwesend waren

und uns immer wieder anfeuerten. Bei den beteiligten Vereinen für die

Kooperation. Bei der Firma Meyer-Hochheim aus Schwarme und der Fahrschule

Ströh, die uns Aufwärmshirts gesponsort haben, sowie der Firma Sport Saller, die

uns mit Klamotten und Trainingsutensilien versorgt hat. Ohne euch wäre diese

Saison nicht möglich gewesen. Vielen Dank!

Pokalfinale19

 

Hier noch eine Übersicht unserer Spiele und Ergebnisse:

 

Quali-Gruppe Nord

  • JSG Schwarme – SV Dreye 5:2 (Tore: Fischer, Gantke, von Engeln, Meinen, Gantke)
  • TUS Varrel – JSG Schwarme 1:5 (Tore: Lübkemann, 4x Gantke)
  • JSG Schwarme – FC Gessel-Leerssen 0:2
  • JSG Neubruchhausen – JSG Schwarme 0:17 (Tore: 5x Gantke, 2x Westenberger, 2x Middendorf, 2x Leder, 2x Wacker, 2x Lübkemann, D. Meyer, von Engeln)
  • JSG Heiligenfelde – JSG Schwarme 4:0

 

Kreisliga

  • JSG Wagenfeld/Ströhen – JSG Schwarme 2:6 (3x Gantke, 2x Sulaiman, Westenberger)
  • JSG Schwarme – TUS Varrel 5:1 (2x Gantke, von Engeln, Sulaiman, Jonas Tinnemann)
  • JSG Schwarme – JSG Moersen-Twistringen II 2:2 (Fischer, Sulaiman)
  • JSG Schwarme – SBS Kickers 5:0 (Lübkemann, Sulaiman, Westenberger, Gantke, von Engeln)
  • JSG Heiligenfelde – JSG Schwarme 4:1 (Sulaiman)
  • JSG Schwarme – JSG Wagenfeld/Ströhen 5:1 (2x Gantke, 2x Sulaiman, Lübkemann)
  • TUS Varrel – JSG Schwarme 2:2 (2x von Engeln)
  • FC Gessel-Leerssen – JSG Schwarme 3:0
  • JSG Mörsen-Twistringen II – JSG Schwarme 3:1 (von Engeln)
  • FC Gessel-Leerssen – JSG Schwarme 1:0 (Gantke)
  • JSG Kickers – JSG Schwarme 0:3 (Middendorf, Hüneke, Leder)
  • JSG Schwarme – JSG Heiligenfelde 0:2
  • JSG Schwarme – JSG BDE Barnstorf 8:1 (2x von Engeln, 2x Wacker, 2x Westenberger, Tinnemann, Gantke)

Kreispokal

  • Achtelfinale: SFR Rathlosen – JSG Schwarme 0:8 (3x Lübkemann, 2x Bittner, Fischer, Gantke, Wacker)
  • Viertelfinale: JSG Schwarme – JSG BDE Barnstorf 5:0 (2x Sulaiman, 2x von Engeln, Wacker)
  • Halbfinale: JSG Wagenfeld/Ströhen – JSG Schwarme 2:5 nach
  • Elfmeterschießen (1:1, Tor durch Thilo Fischer)
  • Finale: JSG Schwarme – JSG Moersen-Twistringen II 6:5 nach Elfmeterschießen (1:1, Tor durch Jonas Tinnemann

 

 

 

Wir suchen eine Trainerin oder einen Trainer für unser Kinderschwimmen. Die Kinder haben Ihr Scwimmpferdchen und wollen weiter trainieren für Bronze, Sieber und Gold üben. Du sollest gerne mit Kindern arbeiten und mit Schwimmtechniken auskennen. Bei uns steht der Spaß im Vordergrund, denn Druck und Stress haben alle schon genug.

Als Vorankündigung möchte der TSV folgendes mitteilen: 30.08.-01.09.19 „Werder"-Fußballschule auf dem Sportplatz Schwarme. Weitere Infos demnächst hier.

 

Für die Schüler der Grundschule Schwarme/Martfeld bieten wir in diesem Jahr wieder eine Woche Sportferien an. 

Oberstes Ziel unseres Angebotes ist es, das alle Kinder Spaß am Sport haben. So sollen nicht nur die Teilnehmer, sondern auch die Eltern eine entspannte Zeit erleben und ihre Kinder mit einem guten Gefühl zu uns schicken. Durch den gemeinsamen Sport finden auch Teilnehmer, die sich ohne Freund anmelden, schnell Anschluss und lernen sportbegeisterte Kinder aus der näheren Umgebung kennen. Eltern hilft unser Ferienangebot, die Betreuung in der Schulferienzeit zu überbrücken.

Sommer, Sonne, Sport & Spaß

In dieser Woche stehen immer mindestens zwei Übungsleiter (je nach Teilnehmerzahl auch mehr) und eine 1 Aufsichtsperson (Erwachsende) für die Kids bereit. Wir stellen verschiedene Sportarten vor und probieren sie aus. Teamgeist, sportliche Fairness und Geselligkeit sind angesagt. Die sportlichen Angebote werden umfangreich sein, der Spaß steht dabei immer im Vordergrund. An jedem Tag steht für 1 -2 Stunden ein besonderes Angebot auf dem Programm. Wir werden Tischtennis, Handball, Fußball, Turnen und Ausdauersport mit den Kindern ausprobieren.

Bitte Sportzeug, Turnschuhe für draußen und saubere Turnschuhe nur für die Sporthalle, ein gesundes Frühstück und Trinken, bitte mitbringen.

   
© ALLROUNDER